GRIT KÖNIG

Ich bin Jahrgang 1969 und habe zwei Töchter.

Sie sind jetzt schon 17 und 22 Jahre alt.

Neben dem Sport-/ und Freizeitpädagogikstudium absolvierte ich die Vollzeitweiterbildung „Präventions-, Rehabilitations-, Therapiesport“.

2005 erwarb ich das Zertifikat zur Sport-und Bewegungstherapeutin DVGS.

Seit 1998 arbeite ich als leitende Therapeutin in der Praxis für Medizinische Kräftigungstherapie Chemnitz. Dort behandeln wir in einem interdisziplinären Team von Ärzten verschiedener Fachrichtungen, Physiotherapeuten und Sporttherapeuten Personen mit chronischen Rückenproblemen.

Während dieser Tätigkeit erfuhr ich die entscheidende Bedeutung des Beckenbodens als Teil unseres stabilisierenden Muskelkorsetts.

Ich begann zahlreiche  Weiterbildungen im In- und Ausland zum Thema Beckenboden zu besuchen und bei erfahrenen Therapeuten und Beckenbodenfachfrauen zu hospitieren.

Immer besser konnte ich in der alltäglichen Arbeit mit den Rückenpatientinnen und -patienten funktionelle Zusammenhänge erklären und anwenden. Zunehmend tangierten neben den orthopädischen Indikationen auch urologische und/oder gynäkologische Problemstellung  meine Arbeit mit den Patientinnen und Patienten.

2006 fand ich endlich BeBo Gesundheitstraining.

Dieses ganzheitliche, schlüssige, einfach anzuwendete Beckenbodenkonzept überzeugte mich.

Nach dem BeBo Konzept führe ich als Zert. Beckenboden Kursleiterin nun seit 2006 Beckenbodenkurse für Frauen und Männer durch. Dabei arbeite ich eng mit Urologen, Gynäkologen, Orthopäden und Allgemeinmedizinern unserer Region zusammen. Seit 2008 unterrichte ich in Chemnitz als Ausbilderin im BeBo Team in der Ausbildungen zum/zur Zert. Beckenboden Kursleiter/in.

Das gemeinsame Entdecken der versteckten Kraft Beckenboden und die damit verbundene Wiedererlangung und  Erhaltung von Lebensqualität, Freude, Zuversicht und Selbstbewusstsein der Teilnehmer/innen ist für mich eine spannende und erfüllende Aufgabe.

Übrigens:

Kurz nach der Geburt meiner ersten Tochter wollte ich endlich wieder joggen. (Es tat mir ja immer so gut.) Zu meinem damaligen Entsetzen kam ich nicht „trocken“ zu hause an.

Ich war zeitweilig inkontinent.

Dieses damals einschneidende, deprimierende Erlebnis, aber auch die Gewissheit, dass durch wohl dosiertes und konsequentes Beckenbodentraining wieder neue Lebensqualität und Sicherheit gewonnen werden kann, gibt mir die Kraft und Energie, welche ich Ihnen in meinen Kursen weitergeben möchte.

Ihre Grit König

 

Image